... aus Taizé

Septembergruß 2022
 
Euch allen einen herzlichen Gruß aus Taizé!
Nach zwei Jahren, die unter dem Zeichen von Corona standen, mit all ihren Schwierigkeiten, Missverständnissen und Ängsten, konnten wir wieder mehr Menschen in Taizé willkommen heißen! Welche Freude, dass wir die Versöhnungskirche wieder weit öffnen konnten, um gemeinsam über verschiedene Themen nachzudenken, die die Gesellschaft prägen. Aber auch, welche Freude, alte Gesichter wiederzusehen und vor allem neue zu treffen, nachdem wir eine Zwangspause eingelegt hatten. Wie schön war es, wieder gemeinsam zu beten, zu singen, zu schweigen und einander zuzuhören.
 
Der Sommer war von verschiedenen Treffen geprägt und das erste fand nicht in Taizé statt, sondern in Turin, wo der zweite Teil des Europäischen Jugendtreffens, das normalerweise zu Neujahr stattfindet, abgehalten wurde. In Taizé war der Sommer von vielen Begegnungen geprägt, wie dem Wochenende der Freundschaft zwischen Christen und Muslimen. Aber auch der Reflection Week der 18-35 Jährigen, die unter dem Thema "Biodiversität" stand, oder den ganzen Sommer über beim Besuch der Jugendlichen auf dem Hügel von Taizé. Die Freude am Wiedersehen hat es uns ermöglicht, neue Beziehungen zu knüpfen, Ideen auszutauschen und unsere Unterschiede zu teilen. Wir konnten auch neue Lieder ausprobieren, vielleicht werden einige davon im nächsten Gesangbuch erscheinen...
 
Im Herbst wird es wieder in vielen Städten in Deutschland eine Nacht der Lichter geben. Ein Ablaufvorschlag zur Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten, findet sich unter www.taize.fr/de_article272.html. Auch auf www.jugendtreffen.info könnt Ihr Eure Termine veröffentlichen und Euch zu Vorbereitungstreffen verabreden... Es wäre sehr hilfreich, wenn wir die Daten der verschiedenen Nächte der Lichter kennen würden, damit wir versuchen können, nach Möglichkeit eine kleine Reise zu organisieren, um einige von Euch zu besuchen. Leider wird es in diesem Jahr nicht möglich sein, alle zu besuchen. Wir werden alle Termine für die Nacht der Lichter in ganz Deutschland auch auf unserer Website veröffentlichen: www.taize.fr/de_article272.html
 
In drei Monaten, an Silvester, werden wir uns auch in Deutschland, in Rostock, zum 45. Europäischen Treffen versammeln, das eine weitere Etappe des Pilgerwegs des Vertrauens auf der Erde darstellt. In diesem Europa, das sich in einer Krise befindet, sei es klimatisch, wirtschaftlich, migratorisch oder politisch, freuen wir uns auf die Gastfreundschaft und den Austausch von Erfahrungen, die uns helfen können, Brücken zu bauen. An diesem geschichtsträchtigen Ort an der Ostsee erwarten uns die Menschen aus Rostock und der Region mit Freude. Weitere Informationen findet Ihr hier: https://www.taize.fr/de_article33561.html und für Menschen aus dem Großraum Rostock: https://taizerostock.de/ Wir brauchen Hilfe bei der Vorbereitung des Treffens und den letzten Vorbereitungen. Wer am 26. Dezember kommen möchte, kann sich hier anmelden: https://www.taize.fr/de_article15422.html Ansonsten seid Ihr am 28. Dezember herzlich willkommen. In dem Fall könnt Ihr Euch hier anmelden: https://register.taize.fr/registration/meeting.xhtml?jfwid=7279c01fdbfd1c7b6cf87de63da5:0
 
Wir sind froh, dass es immer wieder junge Erwachsene gibt, die ein paar Monate oder ein Jahr hier mitleben und mithelfen. Infos dazu findet Ihr unter www.taize.fr/de_article15210.html Wer sich dafür interessiert, spricht bitte hier vor Ort einen Bruder oder eine Schwester darauf an und kommt zu den entsprechenden Infotreffen. Ihr könnt auch eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!schreiben, wenn Ihr wegen dieser Frage mit uns in Kontakt treten möchtet. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Jahr in Taizé als anerkannten Freiwilligendienst zu verbringen. Infos dazu finden sich bei www.djia.de
 
Wir wünschen Euch allen einen guten Herbst und grüßen Euch ganz herzlich, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Deutschland, beziehungsweise in Rostock, oder im nächsten Jahr hier,
 
frère Philip, frère Norbert, frère Jérémie und frère Timothée

 


In diesen Ostertagen Euch allen einen herzlichen Gruß aus Taizé!

Nach zwei Jahren Pandemie gehen wir auch weiterhin durch bewegte Zeiten. Der Krieg in der Ukraine geht uns sehr nahe. Immer noch machen kleinere Gruppen, vor allem Mütter mit ihren Kindern, auf ihrem Weg zu unterschiedlichen Zufluchtsorten in Europa in Taizé Halt.

Gleichzeitig gehen die Treffen hier in Taizé weiter. Wir freuen uns über alle, die rund um Ostern hier waren und auf alle, die für den Sommer eine Fahrt planen. Weitere Projekte sind in Vorbereitung:

  • In Kürze findet der Katholikentag in Stuttgart statt, mit einer „Nacht der Lichter“ am Samstag, den 28. Mai in der dortigen Liederhalle. Wir suchen noch junge Erwachsene aus der Umgebung oder die am Katholikentag teilnehmen, die im Chor mitsingen oder schon einmal Solostimmen gesungen bzw. auf ihrem Instrument ein gemeinsames Gebet begleitet haben. Weitere Infos und ein Anmeldeformular für den Chor und zum Mitmusizieren findet Ihr hier: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeVtZIuS2nsaRs9mdd1t6mov4tXnQnkiR1n35NBUIBkRiznWA/viewform
  • Nachdem die Treffen in Taizé nach zwei Pandemiejahren hoffentlich wieder Fahrt aufnehmen, sind wir allen jungen Erwachsenen dankbar, die für längere Zeit hier mitleben, beim Empfang und den praktischen Aufgaben mithelfen. Näheres dazu auf dieser Seite: https://www.taize.fr/de_article15210.html
  • Vom 7. bis zum 10. Juli findet dann das zum letzten Jahreswechsel geplante Europäische Jugendtreffen in Turin statt (https://www.taize.fr/de_article15457.html) sowie vom 13. zum 17. Juli das diesjährige Freundschaftstreffen zwischen jungen Muslimen und Christen (https://www.taize.fr/de_article32666.html). Vom 21. bis zum 28. August gibt es wieder ein besonderes Wochentreffen für Jugendliche zwischen 18 und 35 Jahren: https://www.taize.fr/de_article26910.html
  • Am Jahresende findet dann zum gewohnten Zeitpunkt das Europäische Jugendtreffen in Rostock und Umgebung statt (https://www.taize.fr/de_article33561.html). Im vergangenen März waren wir nach zwei Jahren Unterbrechung zu Gesprächen und Informationstreffen wieder dort. Im Juni werden Brüder ein weiteres Mal vor Ort sein. Wir spüren, dass unterschiedlichste Menschen in der Stadt und der gesamten Umgebung sich darauf freuen Gastgeberinnen und Gastgeber für solch ein Treffen zu sein. Es wäre schön, wenn sich auch aus den anderen Teilen Deutschlands junge Erwachsene auf den Weg machen, um in Mecklenburg Menschen aus ganz Europa zu begegnen. Überlegt vielleicht schon jetzt, in welchen Kontexten Ihr mit Freunden oder als Gruppe dorthin fahren könntet und wen Ihr einladen könntet mitzukommen.

Wir Brüder freuen uns auf ein Wiedersehen - in Stuttgart, Taizé, Rostock oder anderswo.

Mit herzlichen Grüßen,

frère Jérémie, frère Norbert, frère Philip, frère Timothée, frère Ulrich


8. Juli 2022

  • In Taizé steht der Sommer vor der Tür
  • Das Europäische Treffen in Turin
  • Der Krieg in der Ukraine
  • Ein Treffen der Freundschaft zwischen jungen Muslimen und Christen
  • Ein Pilgerweg ins Heilige Land
  • Gedanken zur Bibel: „Lied der Freude, Lied der Gerechtigkeit“
  • Gebet

In Taizé steht der Sommer vor der Tür

Nach zwei Jahren der Pandemie gehen die internationalen Jugendtreffen „fast wie früher“ weiter: Zu Ostern, an Christi Himmelfahrt und in der Woche nach Pfingsten kamen mehrere Tausend Jugendliche erneut auf den Hügel. Das gibt Hoffnung für den Sommer 2022 in Taizé. Schon jetzt werden verschiedene Veranstaltungen vorbereitet: ein Treffen der Freundschaft zwischen jungen Christen und Muslimen (siehe unten) sowie die besondere Woche für 18- bis 35-Jährige vom 21. bis 28. August, mit dem besonderen Schwerpunkt der Erhaltung der Artenvielfalt.

Einige Tage nach Pfingsten sagte Frère Alois in der Versöhnungskirche und sagte: „Wir Brüder freuen uns immer wieder, dass ihr da seid – vor allem im gemeinsamen Gebet. Und wir möchten, dass alle, die in diese Versöhnungskirche kommen, spüren, dass Gott auf uns wartet.“ Hier der gesamte Text

Das Europäische Treffen in Turin

Nach zwei Jahren der Pandemie findet das europäische Treffen in diesen Tagen in Turin zu einer ungewöhnlichen Jahreszeit statt. Die gemeinsamen Gebete sind für alle offen, jeder kann daran teilnehmen. Das Gebet am Samstagabend wird live aus Turin übertragen und die Worte von Frère Alois jeden Abend erscheinen hier.

Der Krieg in der Ukraine

Seit dem 24. Februar sucht die Communauté nach verschiedenen Möglichkeiten, ihre Solidarität mit dem ukrainischen Volk auszudrücken: Gebete für den Frieden, Aufnahme von Flüchtlingen und Gruppen, die auf dem Weg nach Spanien und Portugal sind, Plattform für Gastfamilien, Sammlungen von Medikamenten. Außerdem konnten drei Brüder kürzlich in die Ukraine und in drei Nachbarländer reisen, in denen Flüchtlinge aufgenommen werden: nach Polen, in die Slowakei und nach Tschechien.

Ein Treffen der Freundschaft zwischen jungen Muslimen und Christen

Vom 13. bis 17. Juli 2022 wird in Taizé ein weiteres Treffen der Freundschaft zwischen jungen Muslimen und Christen stattfinden. Es werden Jugendliche aus verschiedenen Ländern Europas und darüber hinaus teilnehmen. Jeden Tag wird es regelmäßige Gebetszeiten geben und ein eigener Raum für das muslimische Gebet eingerichtet. Muslime und Christen können, wenn sie möchten, entdecken, was „Beten“ für junge Menschen bedeutet, die aus einer anderen religiösen Tradition als der ihren stammen.

Ein Pilgerweg ins Heilige Land

In Zusammenarbeit mit den Kirchen des Heiligen Landes und dem Ökumenischen Institut Tantur organisierte die Communauté von Taizé vom 8. bis 15. Mai ein internationales Jugendtreffen im Heiligen Land. Das Treffen fand nicht nur in Jerusalem, sondern auch in Bethlehem und den umliegenden Städten sowie in Galiläa, Nazareth und auf dem Berg Tabor statt. 300 Jugendliche aus verschiedenen Ländern Europas und von den anderen Kontinenten nahmen an dem Treffen teil. Jeden Morgen fand in den Kirchen und in Gastfamilien ein Austausch mit Jugendlichen aus dem Heiligen Land statt.

Gedanken zur Bibel: „Ein Loblied, ein Lied der Gerechtigkeit“

Im Juli geht es um das „Magnifikat“, den bekannten Gesang Marias, in Lukas 1,46-55. Er ist „einer der wichtigsten Gesänge in der liturgischen Tradition der Kirche. Der erste Satz des Magnifikat ist sehr bekannt: ‚Meine Seele preist die Größe des Herrn‘ (auf Lateinisch: Magnificat anima mea Dominum). Ein sehr schöner Satz, aber das Lied Marias geht noch weiter. Im ersten Kapitel des Lukasevangeliums finden wir den vollständigen Text.

Gebet

Gott des Friedens, viele Menschen auf der Erde erleben Not, Krieg, Armut und Hunger. Wir bitten dich: Lass unser Gebet und unser Mitgefühl noch inständiger werden. Dein Reich komme.


Neu auf taize.fr

08. Februar 2023

  • 9.–13. Juli 2023: Tage der Freundschaft zwischen jungen Muslimen und Christen
    Vom Sonntag, den 9. Juli bis Donnerstag, den 13. Juli 2023 findet in Taizé zum sechsten Mal ein Freundschaftstreffen zwischen jungen Muslimen und Christen aus verschiedenen Ländern Europas und...
  • Gedanken zur Bibel
    Mit den „Gedanken zur Bibel“ kann man mitten im Alltag, allein oder mit anderen, Gott suchen. Jeder nimmt sich mit dem vorgeschlagenen Text, dem Kommentar und den Fragen eine Zeit der Stille. Danach...
  • 30. September 2023: Ein ökumenisches Abendgebet in Rom
    Am Sonntag, den 15. Januar kündigte Papst Franziskus im Anschluss an das Angelusgebet in Rom an, dass der nächsten Synoden der katholischen Kirche ein ökumenisches Abendgebet vorausgehen wird, das...
  • Familientreffen
    In Taizé finden neben den Jugendtreffen in bestimmten Wochen des Jahres auch Treffen für Eltern mit ihren Kindern (unter 15 Jahren) statt, die jeweils eine Woche, von Sonntag bis Sonntag dauern....
  • Gebetswoche für die Einheit der Christen
    Aus Anlass der Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar findet das Abendgebet am Mittwoch, den 18. Januar bereits um 18 Uhr statt, gefolgt von einem kleinen Imbiss. Zuvor...
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.